Fürstin-Franziska-Christine-Stiftung

Flexible Betreuungsangebote - Nachbetreuung

Die kontinuierliche Weiterentwicklung und Differenzierung unseres Jugendhilfeangebotes führte zu vielfältigen, individuellen Betreuungsangeboten, die entweder bereits mit dem Pflegesatz abgegolten sind, oder über Fachleistungsstunden berechnet werden.

Besonders in der Nachbetreuung können diese Hilfen flexibel am Bedarf des einzelnen jungen Menschen eingesetzt werden. Aufgrund der fachlichen Ressourcen und der Erfahrungen mit diesen individuellen Hilfen sind diese grundsätzlich auch unabhängig von einer Heimunterbringung flexibel einsetzbar. Art und Umfang dieser flexiblen Hilfen werden im Einzelfall geklärt.

Konkret wurde gemeinsam mit dem Allgemeinen Sozialdienst der Stadt Essen in Steele ein gemeinsames Büro eingerichtet, daß zugleich Anlaufstelle und Treffpunkt ist sowohl für Jugendliche und junge Erwachsene, die von uns nachbetreut werden, als auch für Jugendliche, die in einer vom Jugendamt angemieteten Wohnung untergebracht sind. Über die allgemeine Beratung hinaus stehen praktische Hilfen zur Haushaltsführung und konkretes Training im Vordergrund.

Aspekte der Nachbetreuung können sein:

  • Gesprächsangebote zu den Themen: Alltagsstruktur, eigenständige Lebensführung, Eingliederung in das neue soziale Umfeld usw.
  • Hilfestellungen für die Regelung behördlicher Angelegenheiten, Erledigung schriftlicher Antragsformulare etc.
  • Begleitung bei der Planung und Regelung finanzieller Angelegenheiten, Anleitung zum Führen eines Haushaltsbuches u.a.

Weitere Informationen:

Der aktuelle Flyer für die Jugendhilfe der Fürstin-Franziska-Christine-Stiftung steht Ihnen als Adobe PDF-Datei zum Download.

Informationsflyer Jugendhilfe