Fürstin-Franziska-Christine-Stiftung

Heilpädagogische therapeutische Intensivgruppen für Kinder

In unseren Intensivgruppen leben Kinder, die bei der Überwindung von Verhaltensauffälligkeiten und Entwicklungsdefiziten professionelle Unterstützung benötigen.

Dies sind Kinder mit:

  • Störungen des Sozialverhaltens
  • Emotionalen Störungen
  • Kontaktstörungen
  • ADHS
  • Erheblichen Entwicklungsdefiziten und andere

Wir bieten folgende Leistungen:

  • Zwei Intensivgruppen mit je 7 Plätzen für Mädchen und Jungen mit heilpädagogischem Förderbedarf
  • Aufnahmealter: 6-10 Jahre bzw. einem entsprechenden Entwicklungsalter; Betreuungsschlüssel: 1:1,11
  • Durchführung von umfassender Eltern- und Familienarbeit
  • Intensive Zusammenarbeit mit dem Jugendamt und anderen maßgeblichen Institutionen
  • Fachärztlich-psychiatrische Beratung ist sichergestellt
  • Bei Bedarf enge Zusammenarbeit mit externen Therapeuten, niedergelassenen Kinder- und Jugendpsychiatern und der Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • Eine Schulklasse (Klassen 1-6) als außerschulischer Lernort der Jakob-Muth-Schule (Förderschule für emotionale und soziale Entwicklung) für Schüler/-innen mit erhöhtem sonderpädagogischen Förderbedarf

Weitere Informationen:

Der aktuelle Flyer für die Jugendhilfe der Fürstin-Franziska-Christine-Stiftung steht Ihnen als Adobe PDF-Datei zum Download.

Leitet Herunterladen der Datei einInformationsflyer Jugendhilfe

Pädagogische Leitung:
Monika van Bonn
(Diplom-Psychologin)

Steeler Str. 642
45276 Essen
Tel: 00 49 (0) 2 01 / 56 30 20
E-mail: m.vanbonn(at)ffc-stiftung.de